maria-ramirez 

Pet Companion App

Designkonzept

MEINE ROLLEN

UX-Designer

UX-Researcher

UI-Designer

TOOLS

Figma

Jira

Miro

Teams

MAXQDA

Confluence

KONTEXT

Die Pet Companion App ist ein internes Projekt der adesso SE im Versicherungsbereich. Im Rahmen meiner Masterarbeit bei adesso habe ich den ersten Prototyp der Pet Companion App von Grund auf gestaltet.

PRODUKT-VISION

Die Pet Companion App wird entwickelt, um Hundehalter und zukünftige Hundehalter in Deutschland bereits vor der Anschaffung eines Hundes zu begleiten und sie in allen Phasen der Hundehaltung zu unterstützen, um ihren Hund langfristig zu halten und zu pflegen.

MEINE AUFGABEN
  • Markt-Screening und Nutzerstudien Auswertung
  • Umfrage unter potenziellen und aktuellen Hundebesitzern in Deutschland
  • Vorbereitung und Durchführung von Experteninterviews
  • The Dog Ownership Journey Map
  • Low-Fidelity Prototyp in Figma
  • Planung und Durchführung von Usability-Tests
  • Stil- und Komponentenbibliothek
  • High-Fidelity Prototyp in Figma
  • Präsentation des Designkonzepts vor internen und externen Stakeholdern

Discovery

Markt-Screening

Zu Beginn des Projekts analysierte ich 25 bestehende Haustier-Apps in Deutschland, um die Markttrends in der Haustierbranche zu verstehen. Diese Analyse hat mir geholfen, wichtige Funktionen und Nutzerbedürfnisse zu identifizieren.

Hunde-Apps in Deutschland
Tasso
PetLeo
Dogorama
felmo
Vetevo
edogs
Tractive
Tierwelt
Rover
Hundeo
AniCura
D.Walk
University
Dogo
Woofz
D.Scanner
Pupy
Fressnapf
Pawschake
Apps mit den meisten Downloads 

Fresnapff 5 Mio.+
Dogo 5 Mio.+
Dog Scanner 5 Mio.+
Tractive 1 Mio.+
Rover 1 Mio.+
Woofz 1 Mio.+

*Google Play Store

Beliebteste Angebote

✸ Heimtierbedarf

✸ Hundetraining, Hilfe von Hundetrainern

✸ Hunderasse-Erkennung und detallierte Infos

✸ GPS-Ortung in Echtzeit

✸ Hundesitting, Betreuung und Walking

✸ Hundepflege und Trick-Trainer

Benutzerstudien

Um einen tieferen Einblick in den Forschungsstand zu Hunde-Apps zu erhalten und aus den Ergebnissen zu lernen, habe ich parallel dazu 20 Nutzerstudien ausgewertet. Die Themen dieser Studien habe ich in vier Gruppen eingeteilt.

Haustier-Technologien

Gesundheit und Wohlbefinden von Heimtieren

Haustierhaltung einfach und effizient

Kommunikation und Unterhaltung

Sicherheit von Haustieren drinnen und draußen

Standort Tracker

Gesundheitstracker und Biosensoren

Telemedizin

Nutzerakzeptanz und Barrieren

Akzeptanz von Wearables für Heimtiere

Hindernisse für die Einführung von Wearables für Heimtiere

Datenschutz

Datenschutzbedenken

Verletzung des Datenschutzes

PetTech Sicherheitsverfahren

Datenschutzetiketten bei Mensch-Hund-Beziehungen

Adoption von Tieren

Apps für die Adoption von Hunden

Bedenken und Erwartungen der Adoptierenden

Erfolglose Tieradoptionen

Die physische, emotionale und intellektuelle Rolle von Heimtieren

Verantwortungsvolle und nachhaltige Adoption

Mensch-Tier-Beziehung

User Research

Experteninterview - Tierheim Siegen

Zur Gewinnung von Einblicken in die Erfahrungen mit der Hundeadoption in deutschen Tierheimen führte ich ein strukturiertes Interview mit der Leiterin des Tierheims Siegen durch. 

Aufbau des Interviews

Das 45-minütige strukturierte Interview wurde auf Deutsch geführt und bestand aus drei Teilen. 

   1

Die erste Fragerunde

Der erste Teil bestand aus sieben Fragen zum Adoptionsprozess von Hunden, den damit verbundenen Herausforderungen und der Rolle der Tierheime bei der Förderung verantwortungsvolle Hundehaltung in Deutschland.

   2

Kartensortierung

Durch die Kartensortierung konnte ich das mentale Modell des Tierheimexperten zu den verschiedenen Phasen und Anforderungen des Hundeadoption in Deutschland besser verstehen.

   3

Die Folgefragen

Nach der Kartensortierung wurden zehn Folgefragen gestellt, um folgende Aspekte zu verstehen: die Begründung für die Kartensortierung und die Meinung zum vorgestellten Prozess.
Ergebnisse

Nach dem Interview mit der Expertin des Tierheims Siegen wurde die qualitative Datenanalyse mit MAXQDA und Miro durchgeführt, um Themen zu entwickeln. Schließlich habe ich sieben Themen herausgearbeitet, durch die Anforderungen und Use Cases identifiziert wurden.

Themen

Thema 1: Adoption aus dem Tierheim

Thema 2: Herausforderungen bei der Hundeadoption

Thema 3: Verantwortungsvolle Hundeadoption

Thema 4: Hindernisse für verantwortungsvolle Hundeadoption

Thema 5: Nutzwert einer App zur Förderung verantwortungsvoller Hundeadoption

Thema 6: Wichtigkeit der Vorausplanung von Futter- und Tierarztkosten

Thema 7: Anmerkungen zur Kartensortierung

Tierheimleiterin:

Es ist wirklich die Pflicht des Interessenten, zu überlegen und sich zu fragen: Was bin ich bereit zu tun, was kann ich tun, was will ich überhaupt? Kann ich es mir leisten? Und ist dies der richtige Zeitpunkt, der richtige Ort, der richtige Hund?

Es ist sehr wichtig für Menschen und Hunde, dass man den richtigen Hund findet, der die eigenen Erwartungen erfüllen kann.

Experteninterviews - Versicherungsexperten

Während der Forschungsphase führte ich auch interne Interviews mit zwei Versicherungsexperten bei adesso SE durch. Ziel dieser Interviews war es, die Sichtweisen und Erwartungen dieser Experten hinsichtlich einer App für Hundebesitzer in Deutschland zu verstehen, die Versicherungen für Hunde als Teil ihres Mehrwertangebots anbietet.

Auszug der Ergebnisse
Was sind denn die häufigsten Herausforderungen und Probleme, mit denen Tierhalter konfrontiert sind, wenn es um die Versicherung von Haustieren geht?

👩‍💻

Tierhalter sind Laien und keine Versicherungs-experten.

🤔

Der Markt ist sehr groß und es ist häufig dann auch schwierig, sich zu entscheiden.

📖

Im Bereich der Tierversicherung gibt es eine Vielzahl von Fachrichtungen, Begriffen und Regelungen.

Was sind die größten Herausforderungen für die Anbieter von Tierversicherungen beim Informieren über die Möglichkeiten und Konditionen der verschiedenen Versicherungen?

👔

Als Ausschließlichkeits-vermittler hat man nur ein Produkt zu verkaufen und muss sich mit dem Produkt identifizieren.

💚

Der persönliche Bezug zu Tieren ist ein wichtiger Faktor für den Erfolg.

🎯

Die Verständlichkeit und die Einfachheit des Abschlussprozesses sind ebenfalls wichtige Erfolgsfaktoren.

Versicherungsexpertin:

Ich finde es aber nicht gut, wenn ich für jede Versicherung eine eigene App brauche.

Die Herausforderung ist, dass der Deutsche im Schnitt zwischen fünf und sieben Versicherungen hat.

Befragung - Hundehaltern in Deutschland

Eine Online-Umfrage wurde durchgeführt, um die Herausforderungen und Bedenken im Zusammenhang mit der Hundehaltung in Deutschland zu verstehen sowie die Wahrnehmungen und Vorlieben aktueller und potenzieller Hundebesitzer bezüglich mobiler Apps für Haustiere zu erfassen.

Teilnehmer der Umfrage

 –> Potenziellen und aktuellen Hundebesitzern in Deutschland.

Ein zweistufiger Screening-Prozess wurde implementiert, um die Eignung der Teilnehmer sicherzustellen.

Die erste Screening-Frage bestätigte den Wohnsitz in Deutschland, danach wurde das Interesse an der Adoption eines Hundes abgefragt.

Struktur und Materialien

Microsoft Forms  

2 Screening-Fragen

8 geschlossenen Fragen

8 offenen Fragen

Fragetypen:

Multiple Choice
Matrix/Ratingskala
Einfacher Freitext 
Längerer Freitext

Ergebnisse

Die verteilte Umfrage ergab insgesamt 67 Antworten. Nach dem Screening-Prozess blieben 57 gültige Antworten für die weitere Analyse erhalten.

✸ 68,4 % der Teilnehmer haben einen oder mehrere Hunde adoptiert.

✸ 31,5 % der Teilnehmer haben die Absicht, innerhalb der nächsten drei Jahre einen Hund zu adoptieren.

✸ Von den Befragten identifizierten sich 17 (28 %) als männlich und 40 (69 %) als weiblich.

Bedenken im Zusammenhang mit der Adoption eines Hundes.

✸ Für Männer (76,4 %) ist der Zeitaufwand⏰ die größte Sorge.

✸ Für Frauen sind der Charakter des Hundes (45%) und die hohen Kosten💸 (42,5 %) die größten Bedenken.

Wahrgenommene Herausforderungen, einen Hund aus dem Tierheim zu adoptieren.

✸ Für beide, Frauen (67,5 %) und Männer (52,8 %) ist der der Hintergrund des Hundes🏡 die größte Herausforderung.

✸ Für Männer (41,1%) ist die Auswahl eines Hundes🐕 eine wesentliche Herausforderung.

✸ Für Frauen (35%) ist die Unsicherheit bei der Ankunft  des Hundes📋eine wichtige Überlegung.

Als besonders nützlich empfundene Funktionen einer Tier-App

Die Befragten wählten aus der folgenden Liste die nützlichsten Funktionen nach ihrer Präferenz aus.

Allerdings war die aktuelle oder kürzliche Nutzung von Haustier-Apps überraschend gering.

72 % der Teilnehmer gaben an, keine Haustier-Apps zu nutzen.

Gründe für Nichtnutzung
  • Unbekanntheit mit Apps für Haustiere
  • Mangelnder Mehrwert oder Nutzen
  • Wert persönlicher
  • Begegnungen
  • Präferenz anderer
  • Informationsquellen
  • Mangelnde Kenntnis guter Angebote

The Dog Ownership Journey Map

The Dog Ownership Journey Map

Im Anschluss an die Auswertung der Interviews und Umfragedaten wurde eine umfassende Journey Map aus Sicht eines potenziellen Hundehalters in Deutschland erstellt. Diese Journey Map soll einen ganzheitlichen Überblick über die verschiedenen Touchpoints auf dem Weg zum Hundehalter geben und ein Brainstorming möglicher Ideen für Funktionalitäten in den einzelnen Phasen der Journey ermöglichen.

Das Hauptziel der Journey Map bestand darin, zentrale Phasen, wichtige Meilensteine sowie zugehörige Aktivitäten und Ziele im Erlebnis der Hundehaltung zu identifizieren und mögliche Features für das App-Angebot zu bestimmen.

Low-Fidelity-Konzept

Design-Konzept

Basierend auf den Erkenntnissen aus dem Markt-Screening, den Interviews, den Umfragedaten und der Journey Map wurde ein Designkonzept in Form eines Low-Fidelity-Prototypen entwickelt. Der Prototyp wurde mit der Design-Software Figma entwickelt.

Die folgenden Funktionen und Tools wurden priorisiert, um potenziellen Hundebesitzern in Deutschland zu ermöglichen, fundierte Entscheidungen über die Hundehaltung zu treffen.

Mein Weg: Diese Funktion ist ein strukturierter Leitfaden für die Navigation durch die Hundehaltung. Unterteilt in vier Phasen mit wichtigen Meilensteinen, bietet sie den Nutzern relevante Informationen und Werkzeuge in jedem Schritt.  

Welcher Hund passt zu mir? – Test: Dieses Tool bewertet die Eignung der Lebensumstände eines Nutzers für die individuellen Bedürfnisse verschiedener Hunderassen.

Pflichten in meiner Region: Informiert die Nutzer über obligatorische gesetzliche Anforderungen, die je nach Bundesland variieren.

Kosten der Hundehaltung: Präsentiert umfassende Informationen zu den finanziellen Aspekten der Hundehaltung.

Personalisierte Übersicht zur Hundeversicherung: Dieses Tool fördert die Hundeversicherung als Präventivmaßnahme und bietet eine personalisierte Übersicht der verfügbaren Optionen.

Onboarding

Der Onboarding-Prozess der Pet Companion App besteht aus sechs Screens, die neue Nutzer mit den Hauptfunktionen und dem Wertversprechen der App vertraut machen. Auf Screen 1 wird Vertrauen geschaffen, indem die umfassende Unterstützung während des gesamten Hundelebens hervorgehoben wird. In Screen 2 werden die informativen Ressourcen und Werkzeuge der App vorgestellt. Auf Screen 3 wird das Ziel der App zusammengefasst: ein glückliches und verantwortungsvolles Leben für Tier und Halter zu fördern..

Die letzten drei Screens des Onboarding-Prozesses konzentrieren sich auf die Personalisierung der Benutzererfahrung, indem sie Informationen über die Präferenzen und Erwartungen der Benutzer in Bezug auf die Anwendung sammeln. Diese Informationen sind entscheidend, um die Benutzererfahrung anzupassen und gezielte Unterstützung zu bieten.

Startseite

Der Startbildschirm der Pet Companion App ist darauf ausgelegt, die Nutzer zu engagieren und verantwortungsvolle Hundehaltung zu fördern. Er enthält eine Fortschrittsanzeige, die den Weg des Hundebesitzers verfolgt, informative Stories zur Hundehaltung, einfachen Zugang zu Dienstleistungen für die Tierpflege und einen Aufruf, die App an Freunde weiterzuempfehlen. 

Die Hauptnavigation ist in vier Hauptbereiche unterteilt: Startseite, Mein Weg, Schutz und Konto. Diese Struktur soll den Nutzern eine intuitive Navigation und einen effizienten Zugriff auf die wichtigsten Funktionen ermöglichen.

Mein Weg

Der zentrale Bereich der Pet Companion App namens Mein Weg ist ein strukturierter Leitfaden für die Hundehaltung. Er ist in vier Phasen mit wichtigen Meilensteinen unterteilt und bietet den Nutzern in jedem Schritt relevante Informationen und Werkzeuge.

Die App bietet zwei Zugriffsmodi: Entdecken bietet einen traditionellen hierarchischen Ansatz, der Nutzern ermöglicht, schrittweise durch Phasen, Meilensteine und Einheiten zu navigieren.

Stories für kurze, social-media-ähnliche Inhalte. Dies berücksichtigt unterschiedliche Lern- und Informations-Erkundungsstile.

Welcher Hund passt zu mir? - Test

Dieser Test untersucht die Erfahrungen potenzieller Hundebesitzer, ihre Wohnsituation und ihre Vorlieben in Bezug auf Hundegröße, Verhalten, Gesundheit und Pflegeanforderungen.

Die Testergebnisse werden in Form eines “Match” dargestellt, wobei die am besten geeignete Rasse sowie die Alternativen und die nicht geeigneten Rassen hervorgehoben werden.

Pflichten in meiner Region

Nach Eingabe der Postleitzahl zeigt die App personalisierte Informationen zu Hundegesetzen an, die spezifisch für das Bundesland des Nutzers in Deutschland sind.

Kosten der Hundehaltung

Die App bietet den Nutzern detaillierte Informationen zu den allgemeinen Kosten der Hundehaltung. Die Aufschlüsselung der geschätzten Kosten basiert auf der gewählten Hundegröße.

Die Kostenkategorien umfassen Anschaffung und Grundausstattung, Versicherung und Behördliches, Futter und Pflegeprodukte, Hundetraining, Gesundheit und Hundetagespflege.

Übersicht zur Hundeversicherung

Die App ermöglicht die Identifikation und den Vergleich geeigneter Versicherungstarife für einen bestimmten Hund in verschiedenen Kategorien wie Hundegesundheit, Hundehaftpflicht, Rechtsschutz und Hausrat.

Die Nutzer beantworten obligatorische und optionale Fragen zu sich selbst und einem bestimmten Hund sowie zu ihren Vorlieben hinsichtlich der Art der Krankenversicherung und der Zahlungsstruktur.

Dieses Tool priorisiert Transparenz, indem es klare Informationen zu Wartezeiten, Ausschlüssen, Kostenänderungen und Vertragsbedingungen bietet. Nutzer können verschiedene Versicherungsoptionen sortieren, filtern und vergleichen. Schließlich können Nutzer die Versicherung entweder direkt online abschließen oder sich für eine persönliche Beratung entscheiden.

Usability Test

Aufbau und Durchführung des Usability-Tests

Die Usability-Tests wurden durchgeführt, um zu verstehen, wie Benutzer das Designkonzept empfinden und um die Benutzerfreundlichkeit, den wahrgenommenen Nutzen und den Mehrwert des Prototyps für potenzielle Benutzer zu bewerten.

Das Verfahren zur Usability-Testung bestand aus zwei Phasen

   1

In der ersten Phase wurden die Teilnehmer angewiesen, eine Reihe vordefinierter Aufgaben innerhalb des Prototyps zu erledigen.

   2

Die zweite Phase bestand aus einem halbstrukturierten Interview.

Format: Halbmoderiert, persönlich und remote

Methode: Lautes Denken

Dauer: 45-60 Minuten

Tools: Microsoft Teams und Figma

Teilnehmer: 8 potenzielle und aktuelle Hundebesitzer in Deutschland im Alter zwischen 25 und 35 Jahren

Ergebnisse der Usability-Aufgaben

Die Analyse kritischer Nutzungssituationen, die während der Aufgabenerfüllung identifiziert wurden, nutzte die in der DIN EN ISO 9241-110 (Ergonomie der Mensch-System-Interaktion – Teil 110: Grundsätze der Interaktion) beschriebenen Grundsätze. Diese internationale Norm legt sieben grundlegende Prinzipien für eine effektive Benutzerinteraktion mit einem System fest.

Prinzip 1 – Aufgabenangemessenheit

Prinzip 2 – Selbstbeschreibungsfähigkeit

Prinzip 3 – Erwartungskonformität

Prinzip 4 – Lernförderlichkeit

Prinzip 5 – Steuerbarkeit

Prinzip 6 – Fehlertoleranz 

Prinzip 7 – Individualisierbarkeit

Um die Ergebnisse zu organisieren, habe ich eine Tabelle erstellt, in der ich 20 Situationen zusammengestellt habe, die Möglichkeiten zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit und der Benutzererfahrung darstellen. Es folgt ein Auszug aus der Tabelle.

ISO 9241:110

Individualisierbarkeit

Situation

Der Teilnehmer äußerte eine Vorliebe für echte Fotografien von Hunden und ihren Besitzern gegenüber Bildern, die von künstlicher Intelligenz (KI) generiert wurden. Der Teilnehmer erklärte, dass echte Bilder eine stärkere emotionale Verbindung förderten.

Bereich

Onboarding – Start

ISO 9241:110

Selbstbeschreibungs-fähigkeit

Situation

Zwei Teilnehmer empfanden den Übergang vom Onboarding-Prozess zum Startbildschirm als abrupt und waren sich nicht bewusst über den geplanten Ladebildschirm, der diesen Übergang überbrücken sollte.

Bereich

Onboarding zur Startseite

ISO 9241:110

Selbstbeschreibungs-fähigkeit

Situation

Der Teilnehmer versuchte, die Hundeversicherung innerhalb der Phasen von “Mein Weg” zu finden, war jedoch erfolglos. Diese fehlende Auffindbarkeit verursachte Verwirrung und verzögerte den Übergang zur nächsten Aufgabe.

Bereich

Mein Weg

Ergebnisse des Usability-Interviews

Nach Abschluss der Usability-Aufgaben wurden die Teilnehmer zu einem halbstrukturierten Interview eingeladen, in dem sie zehn offene Fragen zu ihren Wahrnehmungen der Pet Companion App beantworteten.

Mehrwert der Pet Companion App für Hundehalter in Deutschland

Eine Möglichkeit, Hundebesitzern einen Mehrwert zu bieten, sehen die Teilnehmer darin, die App als zentrale Plattform für die Verwaltung von Hundeangelegenheiten zu nutzen.

“Wenn man alles rund um den Hund dort verwalten kann, also ich kann meine Versicherung dort abschließen, aber ich habe auch eine Übersicht und kann alles dort einreichen, sodass man einfach ein All-in-One-Tool nur für den Hund hat.”

Nutzungsszenarien der Pet Companion App

Die Teilnehmer würden die Pet Companion App für verschiedene Zwecke nutzen, die in drei Themenbereiche unterteilt wurden: Information und Entscheidungsfindung, Komfort und Entdeckung von Dienstleistungen.

“Hundekrankenversicherung war immer wieder so ne Unsicherheit bei mir, weil es mir halt immer zu teuer war und da immer bei allen noch irgendwelche Haken dabei sind das was sie dann doch nicht übernehmen und man also ich hab mir mal ausgerechnet, was ich bisher monatlich oder jährlich in Kranken, also beim Tierarzt und das würde sich einfach nicht lohnen.

Aber ich weiß natürlich nicht, ob das so ne App wie Pet Companion lösen könnte, dass man einfach nochmal transparentere über Übersicht über die verschiedenen Hundekrankenversicherung und was sie dann wirklich abdecken hätte also das fand ich interessant.”

Situationen, in denen die Teilnehmer die Pet Companion App nicht nutzen würden

Das Usability-Test-Interview zeigte auch Situationen auf, in denen die Teilnehmer nicht vorhaben, die Pet Companion App zu nutzen.

Erstens bei akuten Notfällen. Die Teilnehmer gaben an, dass sie sich bei akuten oder unmittelbaren medizinischen Problemen ihres Hundes nicht auf die App verlassen würden, sondern wahrscheinlich direkt telefonisch tierärztliche Hilfe suchen würden.

Zweitens bei zu präskriptiven Ratschlägen. Einige Teilnehmer äußerten eine Vorliebe für unabhängige Entscheidungen und wären zögerlich, sich ausschließlich auf die Empfehlungen der App zur Hundepflege zu verlassen.

Und schließlich bei übermäßiger Abhängigkeit von der Technologie. Die Teilnehmer betonten den Wert der persönlichen Interaktion mit Hundetrainern und Tierärzten.

Zusätzlich betonten die Teilnehmer die Wichtigkeit einer benutzerfreundlichen und zugänglichen Oberfläche, die es ihnen ermöglicht, die App mühelos zu navigieren und Informationen schnell und effizient zu finden.

“Ich würde es nicht für akute Dinge verwenden, denke ich. Wenn er Probleme wie Erbrechen oder so etwas hat, würde ich nicht zuerst in der App nachsehen, sondern direkt den Tierarzt anrufen.”

High-Fidelity Prototype

Style guide

Um ein ansprechendes Design für die Pet Companion App zu schaffen, das die Emotionen, die mit dem Leben mit einem Haustier verbunden sind, widerspiegelt, habe ich diesen Styleguide erstellt. Er basiert auf warmen Farben, einem verspielten Stil für Bilder und Grafiken und der Roboto-Schrift, die auf mobilen Geräten gut lesbar ist.

Color System
Typografie

Typeface

Roboto

Weights

Roboto SemiBold

Roboto Medium

Roboto Regular

Styles

Headline – Large, Medium, Small

Title – Large, Medium, Small

Label – Large, Medium, Small

Body – Large, Medium, Small

Bilder und Grafiken

Für den High-Fidelity Prototyp habe ich eigene Kompositionen erstellt. Die Fotos wurden von der Website Freepik heruntergeladen. Um die visuelle Kohärenz innerhalb der Anwendung zu bewahren, verwende ich die Farben des Farbsystems für Hintergründe und andere grafische Elemente.

Component library

Um eine konsistente und skalierbare Anwendung zu gewährleisten, habe ich eine Komponentenbibliothek von Grund auf neu erstellt.

Buttons
Chips
Navigation bar
Progress Indicator
Radio and Check Buttons
Cards
Accordeon
Text fields

Onboarding und Registrierung

Basierend auf Usability Testing Lange Onboarding-Prozesse können die Motivation zur Nutzung der App verringern.

Neuer Ansatz

Kurz und prägnant: Das neue Onboarding besteht nur aus einem Willkommensbildschirm und einer Frage zur Personalisierung der Erfahrung.

😕 Frühere Nutzerfeedbacks

“Oh, das nervt ein bisschen! Manchmal möchte man am liebsten gleich loslegen, muss sich aber erst durch Erklärungen klicken. Wie viele Fragen gibt es überhaupt?”

Startseite

Der neue Startbildschirm fokussiert auf vier Schlüsselbereiche.

Mein Weg Banner: Einfacher Zugang zu Micro-Learning-Einheiten und -Tools.

Suchleiste: Um Hundeexperten in der Nähe zu finden.

Schneller Zugang zu Diensten: Die wichtigsten Dienste der App sind nur einen Klick entfernt.

Aktionsaufrufe und Kampagnen: Die App fördert aktiv die verantwortungsvolle Haltung und Adoption von Hunden.

Mein Weg

Basierend auf den Ergebnissen des Usability-Tests ist die Priorisierung folgender Aspekte von zentraler Bedeutung.

Dynamische Inhalte 

Inhalte und Tools passen sich dem Benutzertyp (potenzieller vs. aktueller Hundehalter) an.

Benutzerkontrolle 

Benutzer wählen die Reihenfolge, in der sie sich mit Inhalten und Tools beschäftigen.

Keine Voraussetzungen 

Benutzer können vorankommen, ohne vorherige Phasen abzuschließen.

Visuelle Indikatoren

Fortschrittsbalken und Symbole zeigen an, wie weit die einzelnen Meilensteine bereits erreicht sind.

Hundeversicherung

Das Tool zur  Übersicht über die Hundeversicherung wird direkt in Mein Weg integriert, um ein umfassenderes Erlebnis zu bieten.

Welcher Hund passt zu mir? - Test

😌 Nutzerfeedback
“Ich hatte keine konkreten Vorstellungen von einer bestimmten Rasse, aber ich finde es wichtiger, die Eigenschaften der Hunde zu kennen, bevor man sich nur auf das Aussehen konzentriert. Viele Menschen machen das leider, aber es gibt so viel Wichtigeres!”

Prioritäre Aspekte

Anstatt sich nur auf die Empfehlung von Hunderassen zu konzentrieren, sollte der Test auch eine umfassende Lernkomponente beinhalten.

Der Test sollte Teilnehmern die Vorabwahl ihrer bevorzugten Hunderassen oder -typen ermöglichen.

Pflichten in meiner Region

Vorteile der Funktion

Benutzer schätzen die Möglichkeit, Vorschriften zu Hunden basierend auf ihrem Standort abzurufen.

Verbesserungspotential

Während des Tests äußerten die Nutzer Kritik an der Informationsfülle und wünschten sich eine einfachere Darstellung.

Neuer Lösungsansatz

Um Benutzer nicht mit Informationen zu überfluten, fragt die Funktion zunächst nach der besessenen oder gewünschten Hunderasse.

Benutzer werden nicht mit unnötigen Details belastet.

Übersicht zur Hundeversicherung

Dieses Tool bietet Transparenz durch die Bereitstellung von Details zu Wartezeiten, Ausschlüssen, Kostenabweichungen und Versicherungsbedingungen.

🙂 Nutzerfeedbacks

“Ich finde, es vereinfacht die Suche enorm. Man könnte zwar all diese Informationen auch im Internet finden, aber das wäre viel zeitaufwändiger. Dieses Tool nimmt einem wirklich viel Arbeit ab.”

Verbesserungsvorschläge aus dem Usability-Test

Durch Kundenbewertungen und -ratings gewinnen Nutzer mehr Vertrauen.

Illustrative Szenarien können helfen, den Wert einer Hundeversicherung zu verstehen.

Es ist ratsam, die Nutzer zu eigenen Internetrecherchen anzuregen und ihnen relevante Ressourcen zugänglich zu machen.

Ausblick

Usability Testing: nächste Schritte

Nutzerprüfung und Validierung des Designkonzepts

Die Zusammenarbeit mit Tierheimen zur Nutzerprüfung und Validierung des Designkonzepts würde nicht nur die Akzeptanz bei dieser wichtigen Stakeholdern bewerten, sondern auch eine kollaborative Umgebung schaffen, um Strategien für beiderseits vorteilhafte Partnerschaften zu identifizieren.

Usability-Tests mit Hundehaltern

Durch die Durchführung von Usability-Tests mit einer Zielgruppe von Hundehaltern in Deutschland ab 35 Jahren könnten wertvolle Erkenntnisse gewonnen werden. Diese Daten sind entscheidend für die Verfeinerung des Designkonzepts und die weitere Entwicklung der Anwendung.

Quantitative Methoden zur Bewertung

Aufbauend auf den qualitativen Ergebnissen der aktuellen Forschung könnten Hypothesen formuliert und mit quantitativen Methoden getestet werden. Standardisierte Instrumente wie der AttrakDiff-Fragebogen oder die System Usability Scale (SUS) von Brooke (1996) können verwendet werden, um die Effektivität und Qualität des Designkonzepts zu bewerten.

Mein Weg: nächste Schritte

Neubewertung der Funktion

Eine umfassende Neubewertung der Funktion Mein Weg – einschließlich ihrer Phasen, Meilensteine und der Struktur ihrer Einheiten – ist notwendig, um die Eignung der aktuellen Informationsarchitektur zu bestimmen und mögliche Verbesserungsbereiche zu identifizieren.

Übersicht zur Hundeversicherung: nächste Schritte

Strategische Integration von Bewertungen

Die gezielte Integration von Bewertungen und das Verständnis der optimalen Implementierung sind entscheidend. Dies baut Vertrauen auf und unterstützt Nutzer im Entscheidungsprozess.

Minimierung von Nutzerabbrüchen und Rückkehrförderung

Um Nutzerabbrüche während des Auswahlprozesses der Hundekrankenversicherung zu minimieren und Nutzer zur Rückkehr in die App zu ermutigen, sind mehrere Ansätze notwendig:

  • Reduzierung externer Lösungen: Verringerung des Anreizes, externe Lösungen zu suchen, indem innerhalb der Plattform eine einzige Anlaufstelle für die Verwaltung von Verträgen, Schadensfällen und Leistungen geschaffen wird.
  • Rückkehrstrategien: Strategien wie das Sammeln von Punkten für durchgeführte Aktivitäten und Rabatte bei Versicherungsplänen.
Erhöhung des Verständnisses für Hundekrankenversicherungen

Erforschung und Validierung von Strategien zur Verbesserung des Verständnisses der Bedeutung von Hundekrankenversicherungen bei potenziellen und aktuellen Hundebesitzern durch die mobile Anwendung und Förderung transparenter und kosteneffizienter Versicherungsangebote.

Barrierefreiheit: nächste Schritte

Zugänglichkeit und europäische Vorschriften

Um eine benutzerfreundliche Erfahrung zu gewährleisten, die den europäischen Vorschriften entspricht, muss das Designkonzept für Nutzer mit visuellen, Hör-, kognitiven und motorischen Beeinträchtigungen zugänglich sein.

  • Berücksichtigung des Barrierefreiheitsstärkungsgesetzes (BFSG): Dieses Gesetz setzt die Richtlinie (EU) 2019/882 des Europäischen Parlaments und des Rates um und stellt sicher, dass die Barrierefreiheitsanforderungen für Produkte und Dienstleistungen erfüllt werden (Bundesministerium für Arbeit und Soziales, 2021).

  • Einhaltung der Web Content Accessibility Guidelines (WCAG): Durch die Anwendung der WCAG-Kernprinzipien des World Wide Web Consortium (W3C) (W3C, 2023) wird Inklusivität für eine breitere Nutzerbasis garantiert.

Datenschutz: nächste Schritte

Einhaltung der Datenschutzvorschriften und Optimierung der Benutzererfahrung

Um die Einhaltung der relevanten europäischen Datenschutzvorschriften bei der Weiterentwicklung des Designkonzepts sicherzustellen, insbesondere in Bezug auf die allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Datenschutzerklärung und die Einwilligung zur Werbung, sollten folgende rechtliche Rahmenbedingungen berücksichtigt werden:

  • Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) (Verordnung (EU) 2016/679): Regelt die Einwilligung zur Datenverarbeitung.
  • Bürgerliches Gesetzbuch (BGB): Behandelt unlautere Vertragsbedingungen in Standardverträgen.
  • Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG): Regelt die Einwilligung für Werbung und unaufgeforderte kommerzielle Kommunikation (Spam).
  • ISO 27001: Umreißt bewährte Verfahren für das Informationssicherheitsmanagement.


Zusätzlich bietet die Datenschutzkonferenz (DSK) auf ihrer Website umfassende Ressourcen wie Beschlüsse, Leitlinien, Normen und Stellungnahmen, die für den Datenschutz in Deutschland relevant sind. Neben der rechtlichen Konformität ist es entscheidend, die Benutzererfahrung zu optimieren, um die Interaktion der Nutzer mit der Anwendung zu verbessern. 

Skip to content